Niccolo und der Clown

Die Geschichte eines zwölfjährigen Jungen, dessen ganze Leidenschaft dem Zirkus gilt, und eines alten Clowns, der einen großen Kummer mit sich trägt. mehr >>

ab 10 Jahren
Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Unverbindlicher Ladenpreis
nicht lieferbar
vergriffen, keine Neuauflage

Achtung Lieferverzögerungen: Aufgrund der aktuellen Situation beträgt die reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands derzeit 4 – 7 Werktage (PayPal) bzw. bis zu 10 Werktage (bei Zahlungsart Vorauskasse).

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro.

Bewertungen:
176 Seiten
Gebunden
1. Auflage 2009
ISBN 978-3-7725-2281-9

Verlag Freies Geistesleben

Ralf Lilienthal,

Die Geschichte eines zwölfjährigen Jungen, dessen ganze Leidenschaft dem Zirkus gilt, und eines alten Clowns, der einen großen Kummer mit sich trägt. Ein spannendes, temporeiches und mit viel Witz geschriebenes Buch, das den jungen Leser in die faszinierende Welt des Zirkus entführt.

Niccolo ist ein Naturtalent – er turnt atemberaubend schwierige Übungen und jongliert mit Bällen, dass einem schwindlig wird. Sein sehnlichster Wunsch ist es, Artist zu werden und im Zirkus aufzutreten. Doch alles, was mit Artistik zu tun hat, ist für seinen Pflegevater ein rotes Tuch. Nicht einmal ansehen darf sich Niccolo eine Zirkusvorstellung! Doch als der bekannte Circus Baresi seine Zelte in der Stadt aufschlägt, ist der Junge nicht mehr zu halten: heimlich fährt er zur Festwiese und trifft dort den schlagfertigen Domingo, der ihn mit dem aufregenden Zirkustreiben vertraut macht.

Doch die Verwicklungen und Schwierigkeiten spitzen sich zu: Wie soll Niccolo seine Aktivitäten vor seinem Pflegevater nur verbergen? Und was hat es mit dem alten Mann auf sich, der ihn heimlich bei seinen artistischen Kunststücken beobachtet?

... »›Na, Kleiner, soll ich dir über’n Zaun helfen?‹ Niccolos Herz setzte für einen erschreckend langen Moment aus.
Es war schon eine knappe Stunde nach Mitternacht, und er hatte den Holzzaun fast überwunden, als ihn die Stimme wie eine Ohrfeige aus dem Nichts traf. Und dann erschrak er zum zweiten Mal. Vor ihm stand, lang und dürr, eine fast vollkommen schwarze Gestalt.
›Kannste nicht reden? Sollen wir die Polente rufen?‹
›Aber … Polizei … warum denn dass?‹
Guter Witz! ’s ist ein Uhr nachts und ein kleiner Junge schwingt sich bei Baresi über’n Zaun! Was, glaubst du, soll ich jetzt machen? Die Popcornmaschine anwerfen und ’ne Cola zum Wachbleiben spendieren?‹
Was sollte er diesem Menschen bloß sagen? Sollte er sagen: ›Ich bin Niccolo Zambelli. Eines Tages werde ich auch in der Baresi-Manege auftreten. Ich wollte mal ausprobieren, wie sich das anfühlt«‹ ...

Niccolo und der Clown
Umschlagfoto von Sebastian Jarry, Colourbox, Daumenkino
1. Auflage 2009
Gebunden
176 Seiten
ISBN 978-3-7725-2281-9
ab 10 Jahren
Verlag Freies Geistesleben
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.