Blick aufs Karma

Schicksalselemente im Lebenslauf

Lässt sich ein Blick, ein Gefühl für die Individualität des anderen und für seinen vorangegangenen Schicksalsweg erüben? Die in diesem Buch vorgestellte Richtung der Karmaforschung setzt an den äußerlich vorliegenden Fakten eines Menschenlebens an bzw. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Vom 01.12.21 bis 15.12.21 für Bestellungen in unserem Online-Shop portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands 4 – 7 Tage. 

Weitere Informationen zu Versandkosten und Lieferzeiten

Bewertungen:
369 Seiten
Paperback
1. Auflage 2004
ISBN 978-3-7725-1802-7

Verlag Freies Geistesleben

Zitat
Dies ist ein besonderes Buch, weil es etwas Neues beschreibt, aber auch weil das Ganze noch etwas Verletzliches an sich hat.
Chris Maryns, Antroposofie vandaag
Zitat
Autor/in
geboren 1944, studierte Theologie an der Universität Leiden (Niederlande).Seit 1981 arbeitet sie in Amsterdam als Beraterin in Fragen der persönlichen Biografie und Entwicklung sowie seit kurzem als anerkannte Mediatorin (NMI).

Autor/in
1931-2002, war im Rahmen verschiedener paramedizinischer Ausbildungen als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent tätig. Seit 1975 war er Vorsitzender der Anthroposophischen Gesellschaft in den Niederlanden.

Autor/in
geboren 1958war nach dem Medizinstudium in den Niederlanden zehn Jahre lang als Haus- und Schularzt tätig.Danach übernahm er Managementfunktionen in Unternehmen des Gesundheitswesens (z.B. bei der Weleda Niderlanden und der Schweiz).

Nothart M. Rohlfs
Übersetzer/in
geboren 1955 in Oberkassel / Sieg sozialwissenschaftliches und anthroposophisches StudiumTätigkeit für Zeitschriften und Verlage, in der Jugend- und Kulturarbeit,

Lässt sich ein Blick, ein Gefühl für die Individualität des anderen und für seinen vorangegangenen Schicksalsweg erüben? Die in diesem Buch vorgestellte Richtung der Karmaforschung setzt an den äußerlich vorliegenden Fakten eines Menschenlebens an bzw. an dem, was wir von einem Menschen in Erfahrung bringen können dadurch, dass wir ihn sehen, hören, miterleben und befragen. Ein neuer Schritt in dieses Gebiet, der durch seine Behut- samkeit, das Streben nach Objektivität, die menschenkundliche Fundierung und das tiefe Interesse am anderen beeindruckt und anregt.

Für immer mehr Menschen beginnt der Gedanke der Reinkarnation eine Selbstverständlichkeit zu werden. Gibt es eine vertrauenswürdige Methode, das zu erforschen, was der individuelle Mensch als sein Schicksalserbe, als sein Karma aus einem früheren Dasein mitbringt?

Von Rudolf Steiner stammt eine meditative Übung, deren Sinn und Zweck darin liegt, einen Blick hinter die Kulis- sen des gegenwärtigen Lebens zu werfen auf die Schicksal bildende Zeit vor der Geburt. Im vorliegenden Buch werden Grundlagen und Praxis eines intensiven Vorbereitungsweges auf diese Karmaübung vorgestellt, den Ate Koopmans seit 1989 entwickelt und in Gruppen erprobt hat. 

Im ersten Teil des Buches beschreibt Paul Wormer die theoretische Einbindung der hier behandelten Karma- übungen. Zugleich vermittelt er in allgemein verständlicher, anschaulicher Weise die erforderlichen Informationen zur Menschenkunde. Im zweiten Teil berichtet Lili Chavannes aus der praktischen Arbeit der Karmaforschung an einer historischen Person und mehreren Teilnehmern der Gruppe..

Karmaforschung bedeutet, sich auf den Weg zu machen, wie anfänglich auch immer, nicht in erster Linie um der Ergebnisse, sondern um einer anderen inneren Haltung gegenüber dem Mitmenschen willen.
Ate Koopmans

 

 

Blick aufs Karma
Schicksalselemente im Lebenslauf
Übersetzt von Nothart M. Rohlfs
mit farbigem Bildteil
1. Auflage 2004
Paperback
369 Seiten
ISBN 978-3-7725-1802-7
Verlag Freies Geistesleben
Original Titel: Kijk op Karma
Original Verlag: Uitgeverij Vrij Geestesleven, Zeist
Original Sprache: Niederländisch

Teil I: Paul Wormer: Spuren des Karma.

 

1. Die Identität des Menschen: Wesen und Leiblichkeit

 

2. Ein Mensch – zwei Biografien

 

3. Die verschiedenen Schichten des menschlichen Schicksals auf der Erde

 

Das biologische Karma

 

Das psychosoziale Karma

 

Das biografische Karma

 

4. Die Wesensglieder

 

5. Das Leben vor der Geburt – die Mond-Sonne-Saturn-Übung

 

Hinter die Kulissen des Handelns blicken

 

Hinter der Stimmung – die menschliche Persönlichkeit

 

Der Geist hat eine Richtung

 

Drei Wesensschichten

 

6. Karmische Entwicklungsgesetze

 

7. Imagination, Inspiration und Intuition – die für Karmaübungen erforderlichen Fähigkeiten.

 

8. «Praktische Menschenkunde»:

 

Karmaforschung in Gruppen – die konkrete Arbeitsweise.

 

Den Bildcharakter des Menschen im Bewusstsein

 

Jemand schildert sein Leben

 

Wahrnehmen

 

Auf der Suche nach den Wesensgliedern

 

9. Dem Wirken des Karma auf die Spur kommen

 

Karmische Entwicklungsgesetze und die Mond-Sonne-Saturn-Übung

 

Die karmische Richtung

 

Teil II: Lili Chavannes:

 

Die Praxis der Forschung

 

Interesse üben – die eigentliche Arbeit

 

Johannes Kepler

 

Porträt

 

Karmaforschung, Erster Schritt

 

Beginnen

 

Was fällt mir auf?

 

Nochmals erster Schritt: Biologisches, psychosoziales und biografisches Karma

 

Karmische Entwicklungsgesetze

 

Der Pfeiler in einem früheren Leben

 

Der Bogen.

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.