Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Vom Wunder des Lachens

Spiegelungen in Märchen und Mythos

In welchen Augenblicken erhellt sich das Gesicht des Menschen zu einem Lächeln oder Lachen und warum? Was geschieht dabei in seiner Seele?In den Märchen verschiedener Völker kommt wiederholt das Motiv der Prinzessin vor, die lange nicht lächeln oder mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

Gebunden mit Schutzumschlag
1. Auflage 2001
ISBN 978-3-7725-1428-9

Verlag Freies Geistesleben

Dagmar Fink
Foto: privat
1931 – 2009. Sie studierte französische Sprache und Literatur in Paris und war seit 1959 Waldorflehrerin. Seit vielen Jahren galt ihr besonderes Interesse den Märchen – zu diesem Thema gab sie auch Kurse und Seminare.

In welchen Augenblicken erhellt sich das Gesicht des Menschen zu einem Lächeln oder Lachen und warum? Was geschieht dabei in seiner Seele?

In den Märchen verschiedener Völker kommt wiederholt das Motiv der Prinzessin vor, die lange nicht lächeln oder lachen wollte – bis endlich ein Jüngling mit den Eigenschaften eines reinen Toren erscheint. Bei seinem Anblick lacht die Prinzessin hell auf. Dagmar Fink lenkt die Aufmerksamkeit auf ein paralleles Geschehen im mittelalterlichen Epos: die Begegnung zwischen Parzival und Cunneware. Mit der Frage nach dem Wesen des Lachens werden dann weitere Kultur- und Themenkreise aufgesucht: die Welt der Griechen mit dem Schöpferlachen der Götter und dem wiederaufblühenden Lächeln der Demeter nach langer Trauer; und die im Alten Testament erzählte Geschichte von der Geburt Isaaks. In vielen Facetten lässt Dagmar Fink etwas von dem Grund des Lachens aufscheinen – jener Gabe, die Umberto Eco als die höchste Vollendung des Menschen bezeichnet hat.

Vom Wunder des Lachens
Spiegelungen in Märchen und Mythos
Falter 28
1. Auflage 2001
Gebunden mit Schutzumschlag
87 Seiten
ISBN 978-3-7725-1428-9
Verlag Freies Geistesleben

Das Märchen von der goldenen Gans / «Der höhern Menschheit freudiges Beginnen» – Warum lacht die Prinzessin? / Es wird in der Welt keinen besseren Ritter geben! – Parzival und Cunneware / Das Lächeln der Demeter / «Ein Lachen hat Gott mir zubereitet» – Verheißung und Geburt Isaaks / «Im Atemholen sind zweierlei Gnaden ...» – Die heilende Kraft des Lachens / Die nichtlachende Zarentochter. Ein russisches Märchen / Dieser Mensch da ist es!

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.