Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
  • Ilse Wellershoff-Schuur

Am Kreuz der Erde

Ein Reisejournal aus dem Heiligen Land

Seit Jahren leitet Ilse Wellershoff-Schuur Reisen nach Israel. Die Begegnung mit christlichen, jüdischen und muslimischen Geistlichen steht dabei ebenso auf dem Plan wie der Kibbuz-Besuch. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Für Bestellungen vom 1.12.18 bis 19.12.18 portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Bewertungen:
eBookAuch erhältlich in allen bekannten eBook-Shops
Kartoniert
2. Auflage 2017
ISBN 978-3-8251-7909-0
Verlag Urachhaus
Zitat
Ohne Hoffnung kann man nicht leben. Man braucht Geduld, dann geschieht auch etwas. Es hat sich doch vieles auch zum Guten geändert durch gute und gepflegte Beziehungen. Beziehungen zu pflegen, ist eine Arbeit, die sich lohnt, Gastfreundschaft zu üben, auf andere Menschen aufmerksam zu sein.
Taha, Sheikh eines Beduinen-Stammes
Zitat
Ilse Wellershoff-Schuur
geboren 1958 in Brake an der Unterweser,Kindheit mit vielen Wohnort- und Schulwechseln in Norddeutschland, Bonn, Philadelphia (USA). Abitur an einem katholischen Mädchengymnasium in WilhelmshavenJurastudium in Bonn,

Seit Jahren leitet Ilse Wellershoff-Schuur Reisen nach Israel. Die Begegnung mit christlichen, jüdischen und muslimischen Geistlichen steht dabei ebenso auf dem Plan wie der Kibbuz-Besuch. Ihr lebendiges Reisetagebuch ist eine hervorragende Einführung für eine Reise ins Heilige Land und eine spannende Lektüre für alle, die sich für ein friedliches Zusammenleben der Religionen interessieren.

»Selbst im extremen Jerusalem existiert so etwas wie eine übergreifende religiöse Friedensbewegung. Es gibt sehr stark religiöse Menschen, sowohl im Muslimischen, oftmals aus dem Sufismus, wie auch im Jüdischen. Leute, die miteinander reden und sagen: Wir haben doch eigentlich nur eine unterschiedliche Sichtweise auf eine göttliche Realität. Es ist hier immer die Frage, ob Religion polarisiert oder verbindet.«
Ilse Wellershoff-Schuur  

Am Kreuz der Erde
Ein Reisejournal aus dem Heiligen Land
Ilse Wellershoff-Schuur
mit zahlreichen Fotos
2. Auflage 2017
Kartoniert
319 Seiten
ISBN 978-3-8251-7909-0
Verlag Urachhaus
Auch als eBook erhältlich in allen bekannten eBook-Shops

Die Situation im Land | Kreuzzüge | Einschub: War Nathan weise? | Zum Gebrauch der Namen des Landes | Integration? | Der Muezzin und unsere Gebetskraft | Begegnung mit dem Sufismus | Schmelztiegel oder Salatschüssel? | Dialog der Religionen und Vielfalt der Kirchen | Mosaike, Museen und Naturschutzgebiete | Kibbuz Harduf | Neue Gemeinschaftsbildungen | Hoffnung im Heiligen Land? | Der gemeinsame Weg

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.