Zum Sehen geboren

Wege zu einem vertieften Natur- und Kulturverständnis

In fünfzehn Betrachtungen beschreibt Andreas Suchantke die Geografie und die jeweilige Pflanzen- und Tierwelt einer Region und die Stellung des Menschen in ihr. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Achtung Lieferverzögerungen: Aufgrund der aktuellen Situation beträgt die reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands derzeit 4 – 7 Werktage (PayPal) bzw. bis zu 10 Werktage (bei Zahlungsart Vorauskasse).

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro.

Bewertungen:
347 Seiten
Gebunden
1. Auflage 2008
ISBN 978-3-7725-2283-3

Verlag Freies Geistesleben

1933 - 2014, war nach dem Studium der Zoologie und Botanik Lehrer an der Rudolf Steiner-Schule Zürich sowie Dozent am Institut für Waldorfpädagogik in Witten / Annen. Zahlreiche Forschungsreisen nach Südamerika, Israel, Süd- und Ostafrika, Sibirien,

In fünfzehn Betrachtungen beschreibt Andreas Suchantke die Geografie und die jeweilige Pflanzen- und Tierwelt einer Region und die Stellung des Menschen in ihr. Eingehend schildert er Landschaften und Naturphänomene und erörtert die sich daraus ergebenden Fragen für ihre Bewohner.

Diese geografischen und naturkundlichen Studien erschließen ein tieferes Verständnis für zentrale Landschaften der Erde, für ihre Fauna und Flora und die Rolle des Menschen. Zahlreiche Farbfotos und Schwarzweißzeichnungen ergänzen die Darstellungen.

Zum Sehen geboren
Wege zu einem vertieften Natur- und Kulturverständnis
mit zahlr. farbigen und s/w-Abbildungen
1. Auflage 2008
Gebunden
347 Seiten
ISBN 978-3-7725-2283-3
Verlag Freies Geistesleben

- Der Verlust der Wahrnehmung

 

- Die Erde – der Mensch

 

- Europa – Skizzen einer ganzheitlichen Geografie

 

- Nordamerika und Europa – Geschwisterkontinente voller Gegensätze

 

- Die Signatur der großen Grabenbrüche

 

- Die Landschaft des Menschen

 

- Der große Organismus der afrikanischen Tierwelt

 

- Sibirische Impressionen

 

- Abseits und doch im Zentrum – altes junges Neuseeland

 

- Ceylon – Nachruf auf ein verdämmerndes Paradies

 

- Der unersetzliche Regenwald

 

- Die Rätsel der Höhlenmalerei – die Grotte Chauvet

 

- Tiere – Brüder und Weggenossen des Menschen

 

- Die Idee der Metamorphose

 

- «Die Erscheinungen sprechen lassen»

 

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.