Autoren

Gerard Wagner

(1906 – 1999) begann seine Ausbildung in der Künstlerkolonie St. Ives | Cornwall und setzte sie am Royal College of Art, London fort. 1926 übersiedelte er nach Dornach, wo er dem Kunstimpuls Steiners begegnete, dessen Erforschung und Ausarbeitung er sein weiteres Leben widmete. Eine Malausbildung bei Henni Geck erwies sich für sein Schaffen als entscheidend. Ab 1939 wandte er sich den Kuppelmotiven des Goetheanum zu, malte diese in vielerlei Variationen und hinterließ über 300 Studien. Gerard Wagners Arbeiten wurden in Europa, Australien, Neuseeland und den USA gezeigt.

(01.02.2013)

Bücher von Gerard Wagner