Die Welt und ich

Christian Morgensterns Leben in seiner Dichtung

Viele kennen Christian Morgenstern als humoristischen Dichter der Galgenlieder, als Schöpfer köstlicher Figuren wie Korf und Palmström. Dass er ein Verfasser geistreicher Aphorismen, dramatischer Texte und Briefe war, ist bis heute zu wenig bekannt. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
nicht lieferbar
geplanter Erscheinungstermin:
17.03.2021

Achtung Lieferverzögerungen: Aufgrund der aktuellen Situation beträgt die reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands derzeit 4 – 7 Werktage. 

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro.

Bewertungen:
ca. 128 Seiten
Halbleinen
1. Auflage 2021
ISBN 978-3-8251-5279-6

Verlag Urachhaus

Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern geboren am 6. Mai 1871 in München, gestorben am 31. März 1914 in Meran im Alter von sechzehn Jahren schrieb er das Trauerspiel Alexander von Bulgarien und Mineralogia popularis,

Viele kennen Christian Morgenstern vor allem als humoristischen Dichter der Galgenlieder und als Schöpfer köstlicher Figuren wie Korf und Palmström. Dass er aber auch ein begnadeter Verfasser geistreicher Aphorismen, dramatischer Texte, Übersetzungen und nicht zuletzt Briefe war, ist bis heute viel zu wenig bekannt. In Norwegen begegnete er Henrik Ibsen, dessen Peer Gynt er ins Deutsche übersetzte. Als er 1909 in Berlin Rudolf Steiner kennenlernte, entstand eine enge Beziehung zwischen den beiden Geistesgrößen, die für den Dichter von großer Bedeutung war.
Diese Anthologie führt in zahlreichen Texten aus sämtlichen Schaffensperioden durch Morgensterns bewegtes Leben. So lernen wie den am 6. Mai 1871 in München geborenen Dichter in seiner ganzen Vielfalt kennen.

Wenn man sich fragt, wessen Bilder man Christian Morgensterns gedankenvollem Wesen, dem Zusammenspiel von tiefem Ernst und hintergründigem Humor an die Seite stellen möchte, kann es nur eine Antwort geben: Die unvergleichlichen Bilder des in München lebenden Künstlers Quint Buchholz verleihen dem Band einen zusätzlichen Glanz.

Die Welt und ich
Christian Morgensterns Leben in seiner Dichtung
Mit Bildern von Quint Buchholz und einem Nachwort von David Marc Hoffmann
1. Auflage 2021
Halbleinen
ca. 128 Seiten
ISBN 978-3-8251-5279-6
Verlag Urachhaus
Geplanter Erscheinungstermin: 17.03.2021
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.