Ninetta Sombart

Leben und Werk

Dieser Bildband vermittelt auf etwa achtzig ganzseitigen Reproduktionen einen Überblick über Gesamtwerk und Werdegang der Malerin Ninetta Sombart. Mit ihrer besonderen Farbtechnik bringt sie die esoterische Seite des Auferstandenen zur Erscheinung. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Vom 01.12.21 bis 15.12.21 für Bestellungen in unserem Online-Shop portofreie Lieferung innerhalb Deutschlands

Reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands 4 – 7 Tage. 

Weitere Informationen zu Versandkosten und Lieferzeiten

Bewertungen:
208 Seiten
1. Auflage 2004
ISBN 978-3-8251-7433-0

Verlag Urachhaus

studierte Theologie, Biologie, Kunst und Kunstgeschichte. Er wirkt als Priester in der Christengemeinschaft sowie als Dozent für Naturphilosophie und Ästhetik an verschiedenen Hochschulen. Er publizierte in botanischer Morphologie,

Dieser Bildband vermittelt auf etwa achtzig ganzseitigen Reproduktionen einen Überblick über das Gesamtwerk der Malerin Ninetta Sombart und ihren Werdegang. Sie möchte das Geistige im Menschen zur Erscheinung bringen. In ihrem Stil ist sie unverwechselbar gegenüber allem, was in der Geschichte der christlichen Malerei bisher geschaffen worden ist. Ihr Werk ist durch zahllose Einzeldrucke weltweit bekannt geworden. Jetzt erfährt es zum ersten Mal eine Gesamtdarstellung.

Ninetta Sombart (*1925) wuchs in Berlin im Haus des legendären Nationalökonomen und Sozialwissenschaftlers Werner Sombart auf. Sie heiratete 1947 nach Amerika, wo sie unter oft schwierigsten Lebensbedingungen vier Kinder zur Welt brachte und zu malen begann, um den Lebensunterhalt zu verdienen mit überwältigender öffentlicher Wirkung. 1962 ging sie zurück nach Europa, wo sie in Basel die Werbeleitung eines Industriebetriebs übernahm. Seit 1978 lebt sie in Arlesheim und widmet sich ganz der Malerei. Ihre Altarbilder hängen in aller Welt. Der größere Teil des Buches gilt ihrem künstlerischen Werk, das sich in den letzten dreißig Jahren fast ausschließlich um Motive aus den Evangelien bewegt. Die lange Geschichte der Malerei christlicher Motive hat fast immer den Menschen Jesus dargestellt. Ninetta Sombart geht es um den Christus, den Gottessohn, der sich den Jüngern in der Verklärung als Geistwesen zeigt, der aus dem Grab aufersteht, den Paulus in seiner Geistgestalt schaut und der die Menschen selbst verwandeln möchte wie Brot und Wein im Sakrament. Sie hat sich eine Farbtechnik erarbeitet, mit der sie die esoterische Seite des gegenwärtig-lebendigen Auferstandenen zur Erscheinung zu bringen vermag.

Ninetta Sombart
Leben und Werk
90 ganzseitige farbige Abbildungen
1. Auflage 2004
208 Seiten
ISBN 978-3-8251-7433-0
Verlag Urachhaus
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.