Schwierige Kinder gibt es nicht

Plädoyer für eine Umwandlung des pädagogischen Denkens

Immer mehr Kinder zeigen heutzutage sogenannte Verhaltensstörungen oder -auffälligkeiten und gelten als schwer erziehbar. Henning Köhler geht der Frage nach, ob tatsächlich die Kinder immer schwieriger werden oder ob es an der Gesellschaft liegt. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
nicht lieferbar
geplanter Erscheinungstermin:
12.10.2022

Achtung Lieferverzögerungen:
Aufgrund einer technischen Störung in unserem Auslieferungslager beträgt die reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands derzeit 5 – 8 Werktage (PayPal/Kreditkarte) bzw. bis zu 10 Werktage (bei Zahlungsart Vorauskasse). Wir bitten dies zu entschuldigen.

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 20,– Euro.

Bewertungen:
222 Seiten
Kartoniert
Neuausgabe, 9. Auflage 2022
ISBN 978-3-7725-3305-1

Verlag Freies Geistesleben

Henning Köhler
Foto: Charlotte Fischer
geboren am 21. Mai 1951, war nach vorangegangenen Lehrjahren zunächst als Heimerzieher, Kleinklassenlehrer, klinischer Heilpädagoge und in der freien Jugendarbeit tätig.

Immer mehr Kinder zeigen heutzutage sogenannte Verhaltensstörungen oder -auffälligkeiten und gelten als schwer erziehbar. Henning Köhler geht der Frage nach, ob tatsächlich die Kinder immer schwieriger werden oder ob die allgemeine Bewusstseinslage und die gesellschaftlichen Verhältnisse auf eine für Kinder unerträgliche Situation zutreiben. Wer oder was ist hier eigentlich schwierig?

Schwierige Kinder gibt es nicht
Plädoyer für eine Umwandlung des pädagogischen Denkens
TbfG – Taschenbücher im Verlag Freies Geistesleben
Neuausgabe, 9. Auflage 2022
Kartoniert
222 Seiten
ISBN 978-3-7725-3305-1
Verlag Freies Geistesleben
Geplanter Erscheinungstermin: 12.10.2022
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.