Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Hermann Beckh

Leben und Werk

Unter den Mitbegründern der Christengemeinschaft im Jahre 1922 ist Hermann Beckh (1875 - 1937) eine besondere Persönlichkeit, die auf ihre Weise unermüdlich ihren Weg suchte. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

Lieferzeit innerhalb Deutschlands 2 – 5 Tage

296 Seiten
Gebunden
1. Auflage 1997
ISBN 978-3-8251-7126-1

Verlag Urachhaus

Dr. Gundhild Kacer-Bock hat sich als Herausgeberin des umfangreichen Werkes von Emil Bock einen Namen gemacht. Sie verfasste auch seine Biographie, die neben Bocks eigenen Lebenserinnerungen eine Fülle bis dahin unbekannten Materials enthält.
Unter den Mitbegründern der Christengemeinschaft im Jahre 1922 ist Hermann Beckh (1875 - 1937) eine besondere Persönlichkeit, die auf ihre Weise unermüdlich ihren Weg suchte. Er studierte zunächst Jura, erkannte aber dann als junger Richter, dass er diesen Beruf aus ethischen Gründen nicht ausüben konnte, und wandte sich dem Studium des Sanskrits zu. Als Sprachgelehrter beherrschte er sechs europäische und sechs orientalische Sprachen. Nach der Begegnung mit Rudolf Steiner konnte er seine Erforschung des Hinduismus und Buddhismus in eine religiöse Erneuerung der Gegenwart aus dem Geist eines sakramentalen Christentums einmünden lassen. So zählte er zu den Mitbegründern der Christengemeinschaft. Innerhalb des weiten Bogens, den dieser Universalgelehrte zu spannen vermochte, brachte er über 20 geisteswissenschaftliche Werke heraus, die sich mit der Logosophie, der Kosmologie und der Musikwissenschaft befassen, immer aus der Zusammenschau eines übergreifenden Weltbildes.Aus immer wieder neuen Annäherungen lässt die Autorin das faszinierende Lebensbild eines einzigartigen Gelehrten erstehen, dessen ganzes Streben dahin ging, sich die höchsten Weisheitsschätze zu erschließen. Als Grundlage für diese Biographie dienten ihr vor allem zahlreiche neu aufgefundene Briefe, aber auch eigene Erinnerungen, wodurch diese originelle Persönlichkeit innerhalb eines historisch höchst interessanten Zeitabschnitts auf lebendige Weise fassbar wird. (21.07.08)
Hermann Beckh
Leben und Werk
mit 16 Abbildungen
1. Auflage 1997
Gebunden
296 Seiten
ISBN 978-3-8251-7126-1
Verlag Urachhaus
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.