Blutfehde

Rosemary Sutcliff erzählt die dramatische Geschichte der Begegnung und Schicksalsbindung zwischen einem Britannier und einem Wikinger. mehr >>

ab 12 Jahren
Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Achtung Lieferverzögerungen: Aufgrund der aktuellen Situation beträgt die reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands derzeit 4 – 7 Werktage. 

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro.

Bewertungen:
199 Seiten
Gebunden
1. Auflage 2010
ISBN 978-3-7725-2382-3

Verlag Freies Geistesleben

Rosemary Sutcliff
Foto: privat
Rosemary Sutcliff (1920 – 1992) gehört zu den herausragenden Autorinnen der englischen Jugendliteratur. Sie erkrankte als kleines Mädchen an einer schweren arthritischen Erkrankung und verbrachte die meiste Zeit ihres Lebens im Rollstuhl.

Rosemary Sutcliff erzählt die dramatische Geschichte der Begegnung und Schicksalsbindung zwischen einem Britannier und einem Wikinger. Dabei entsteht ein faszinierend lebendiges Bild jener Zeit, in der Kiew das Zentrum eines entstehenden russischen Staates war und Kaiser Basilios II. in Byzanz herrschte. Die Wikinger, auch Waräger genannt, spielten hier wie dort eine Rolle. Ein selten dargestelltes Kapitel europäischer Geschichte.

In Konstantinopel nennen sie ihn Jestyn, den Engländer. Doch was verbindet ihn noch mit der Insel? Jestyn erinnert sich, wie Thormod, der Wikinger, ihn einst auf dem Sklavenmarkt in Dublin kaufte. Wie er dann als freier Mann und Freund mit ihm in den Süden zog, um den Mord an seinem Vater zu rächen

... »Auf dem Hinweg durch die Stadt war ich hinter meinem Herrn gelaufen, auf dem Rückweg aber gingen wir nebeneinander, stießen in engen Gassen mit den Schultern aneinander und kamen, immer noch schweigend, an das Ende des Strandes oberhalb der Bootsschuppen und der Bucht. Dann blieben wir stehen und wandten uns einander zu und schauten uns an.
›Nun?,‹ sagte Thormod und brach endlich das Schweigen.
›Nun?,‹ sagte ich.
›Du bist frei.‹
Ich fragte langsam und bedächtig: ›Was soll ich mit meiner Freiheit anfangen?‹
›Was auch immer dir richtig scheint. Du hast einen Kopf und Hände zu deinen Ellbogen. Du könntest bei einem Schiffsherrn anheuern, der nach Bristow fährt, oder‹ …Plötzlich streckte er den Arm aus und legte ihn schwer um meine Schultern: ›Die Seeschwalbe könnte noch jemanden auf den Ruderbänken brauchen.‹
›Ich habe noch nie ein Ruder angefasst,‹ sagte ich langsam. Thormods breiter Mund verzog sich zu einem Lächeln. ›Du wirst es können, bevor wir nach Thrandisfjord kommen und deine Blasen werden der Beweis dafür sein … Es kann sein, dass ich noch einmal einen Mann neben mir brauchen werde. Komm, Jestyn.‹ Das Lächeln, das kurz in seinem Gesicht aufgeleuchtet hatte, war verschwunden, mit einmal war er ernst. Wir schauten einander in die Augen« ...

Blutfehde
Umschlagilllustration: John F. Martin
1. Auflage 2010
Gebunden
199 Seiten
ISBN 978-3-7725-2382-3
ab 12 Jahren
Verlag Freies Geistesleben
Original Titel: Bloodfeud
Original Sprache: Englisch
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.