Urquellen des Christentums

Petrus, Paulus und Johannes

Ausgehend von den drei Uraposteln werden drei Strömungen des Christentums bis zu ihren Quellen zurückverfolgt: die Verkündigung des Petrus, die auf alttestamentarischer Bild- und Ideensprache aufbaut, jene des Heidenapostels Paulus, die an das mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

Reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands 2 – 5 Tage. Aufgrund der aktuellen Situation kommt es derzeit leider zu Verzögerungen. In eiligen Fällen empfehlen wir Ihnen den Lieferservice des örtlichen Buchhandels.

Bewertungen:
221 Seiten
Gebunden
1. Auflage 2011
ISBN 978-3-8251-7648-8

Verlag Urachhaus

Autor/in
geboren 1949, war etliche Jahre Waldorflehrer, bevor er Priester der Christengemeinschaft wurde.

Autor/in
studierte Philosophie und Iranistik Zentrales Thema ihrer Bücher zum Christentum,

Autor/in
ist Kirchenhistoriker, Leiter des Origenes-Instituts und Redakteur der niederländischen Zeitschrift BRES für Religion, Wissenschaft und Gnosis Zahlreiche Veröffentlichungen über das esoterische,

Marianne Holberg
Übersetzer/in
studierte Germanistik und Geschichte und arbeitete als Lehrerin in Deutschland sowie in den Niederlanden. Seit 1994 ist sie als freiberufliche Übersetzerin aus dem Niederländischen tätig.

Ausgehend von den drei Uraposteln werden drei Strömungen des Christentums bis zu ihren Quellen zurückverfolgt: die Verkündigung des Petrus, die auf alttestamentarischer Bild- und Ideensprache aufbaut, jene des Heidenapostels Paulus, die an das griechische Gedankengut anknüpft, und jene des Johannes, die sich auf zukunftsgerichtete spirituelle Strömungen stützt.

... Ursprünglich geht es im Christentum nicht um eindeutige Dogmen, sondern um Einheit in der Vielfalt. Jeder der zwölf Apostel hat Jesus Christus auf seine eigene Weise verstanden und interpretiert. Schon allein diese Tatsache macht deutlich, weshalb das Christentum in Indien (das sich auf den Apostel Thomas beruft) eine andere Form entwickelt hat als das Christentum in Russland (das sich auf den Apostel Andreas beruft).
Seit jeher werden – neben diesen zwölf Gesichtspunkten, die von den zwölf Aposteln repräsentiert werden – drei Urapostel hervorgehoben, welche die drei entscheidenden Formen des Christentums inauguriert haben. Es sind Petrus, Paulus und Johannes ...



Urquellen des Christentums
Petrus, Paulus und Johannes
Übersetzt von Marianne Holberg
1. Auflage 2011
Gebunden
221 Seiten
ISBN 978-3-8251-7648-8
Verlag Urachhaus
Original Titel: Bronnen van het christendom
Original Verlag: Christofoor, Zeist
Original Sprache: Niederländisch

Vorchristliche Strömungen
Das esoterische petrinische Christentum. Petrus, der Kirchenbauer
Paulus, in welchem Christus lebt
Johannes: In der Nachfolge Christi
Frühchristliche Strömungen: Das esoterische Christentum
Dionysius Areopagita
Origines – Ein Leben im Dienste der Weisheit

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.