Die Monatstugenden

Zwölf Meditationen

In zwölf konzentrierten Betrachtungen werden die Monatstugenden und die sich aus ihnen ergebenden höheren Fähigkeiten des Menschen entwickelt und beleuchtet. Es sind Anregungen zur eigenen meditativen Arbeit durch das Jahr. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Achtung Lieferverzögerungen: Aufgrund der aktuellen Situation beträgt die reguläre Lieferzeit innerhalb Deutschlands derzeit 4 – 7 Werktage (PayPal) bzw. bis zu 10 Werktage (bei Zahlungsart Vorauskasse).

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro.

eBookAuch erhältlich in allen bekannten eBook-Shops
Bewertungen:
141 Seiten
Leinen mit Schutzumschlag
3. Auflage 2016
ISBN 978-3-7725-1425-8

Verlag Freies Geistesleben

Jean-Claude Lin
Foto: Wolfgang Schmidt
Jean-Claude Lin
1955 in London geboren, studierte zunächst Sinologie, anschließend Philosophie, Mathematik und Geschichte der Naturwissenschaften. 1986 trat er in den Verlag Freies Geistesleben ein, dessen Leitung er von 1991 bis Ende 2021 verantwortete.

In zwölf konzentrierten Betrachtungen werden die Monatstugenden und die sich aus ihnen ergebenden höheren Fähigkeiten des Menschen entwickelt und beleuchtet. Es sind Anregungen zur eigenen meditativen Arbeit durch das Jahr.

Ernst-Michael Kranich schreibt über die Februar-Tugend im Lebensmagazin a tempo: 

Die Monatstugenden
Zwölf Meditationen
Herausgegeben von Jean-Claude Lin
Mit Beiträgen von Jean-Claude Lin, Andreas Neider, Klaus Dumke, Ernst-Michael Kranich, Florian Roder, Christoph Lindenberg, Wolf-Ulrich Klünker, Erhard Fucke, Nana Göbel, Thomas Hilden, mit 12 Fotos von Richard C. Crisler jr.
Falter 25
3. Auflage 2016
Leinen mit Schutzumschlag
141 Seiten
ISBN 978-3-7725-1425-8
Verlag Freies Geistesleben
Auch als eBook erhältlich in allen bekannten eBook-Shops

I. (Januar) Jean-Claude Lin: Mut wird zu Erlöserkraft
II. (Februar) Ernst-Michael Kranich: Diskretion wird zu Meditationskraft
III. (März) Klaus Dumke: Großmut wird zu Liebe
IV. (April) Florian Roder: Devotion wird zu Opferkraft
V. (Mai) Nana Göbel: Inneres Gleichgewicht wird zu Fortschritt
VI. (Juni) Andreas Neider: Ausdauer wird zu Treue
VII. (Juli) Thomas Hilden: Selbstlosigkeit wird zu Katharsis
VIII. (August) Jean-Claude Lin: Mitleid wird zu Freiheit
IX. (September) Jean-Claude Lin: Höflichkeit wird zu Herzenstakt
X. (Oktober) Wolf-Ulrich Klünker: Zufriedenheit wird zu Gelassenheit
XI. (November) Erhard Fucke: Geduld wird zu Einsicht
XII. (Dezember) Christoph Lindenberg: Gedankenkontrolle wird zu Wahrheitsempfinden

 

Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.