Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Hans Georg Aenis

Farben - Formen - Leben

Vital und sensibel - der Künstler Hans Georg Aenis Der Künstler Hans Georg Aenis gehört zu den eigenwilligsten und originellsten Vertretern seiner Zunft. Seine markanten, vitalen Bilder beeindrucken und verzaubern immer wieder neu. mehr >>

Inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer
Sofort lieferbar

Portofrei innerhalb von Deutschland ab einem Bestellwert von 19,– Euro

Gebunden
1. Auflage 2014
ISBN 978-3-8251-7817-8
Verlag Urachhaus
Media

Vital und sensibel - der Künstler Hans Georg Aenis

Der Künstler Hans Georg Aenis gehört zu den eigenwilligsten und originellsten Vertretern seiner Zunft. Seine markanten, vitalen Bilder beeindrucken und verzaubern immer wieder neu. Die Monografie stellt den Maler erstmals anhand einer repräsentativen Auswahl aus seinem Werk vor und lässt den Betrachter an den Prozessen und Anregungen teilhaben, aus denen er seine unverwechselbare Kunst schöpft.

»Hans Georg Aenis beobachtet und verinnerlicht die Gebirgswelt, indem er für eine Zeit lang zu deren Teil wird. In seinen Bildern unterstreichen die robusten Flächen und selbstbewusst geführten Striche die unmittelbare und kraftvolle Seite der Berge. Ihre mystische Ausstrahlung findet einen Ausdruck in der Überlagerung der transparenten Farbflächen, und die Betrachtenden betreten eine Welt, in der sie verzauberte Gestalten entdecken können. Anstatt die Natur auf eine symbolische Art einzusetzen und sie durch die malerische Darstellung des Lebens zu berauben, verleiht er ihr eine unabhängige Ausdrucksform.«
Elena Scripcenco

Hans Georg Aenis
Farben - Formen - Leben
Mit Beiträgen von Rudi Bind und Elena Scripcenco, Fotos von Thierry Bruder, mit zahlreichen Abbildungen
1. Auflage 2014
Gebunden
208 Seiten
Format: 27 x 23.5 cm
ISBN 978-3-8251-7817-8
Verlag Urachhaus
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.